Philosophie

Vertrauen über drei Generationen

Gegründet wurde die Steuerberatungssozietät im Jahre 1956 von Herrn Heinrich Wingbermühle als Einzelpraxis. Unsere Gesellschaft, losgelöst von der aktuellen Gesellschaftsform, verbindet somit über 50 Jahre Erfahrung mit der zukunftsorientierten Ausrichtung eines innovativen Beratungsunternehmens.

Im Mittelpunkt unseres Handelns steht der Mensch, der uns als Privatperson, als Unternehmer oder Mitarbeiter Vertrauen schenkt. Um den Anforderungen eines modernen Steuerberatungsunternehmens gerecht zu werden, haben wir uns zum Ziel gesetzt, die vom Mandanten gewünschten Leistungen, die immer mehr über die „gewöhnliche“ Steuerberatung hinausgehen, auf höchstem Qualitätsniveau anbieten zu können.

Mit Stolz rühmen wir uns damit, einige Mandanten in dritter Generation auch mit den Beratern der dritten Generation begleiten zu dürfen.

Durch eine detaillierte Kenntnis der wirtschaftlichen und persönlichen Verhältnisse unserer Mandanten tragen wir ein hohes Maß an Verantwortung und haben daher eine besondere Vertrauensstellung. Steuerberatung und betriebswirtschaftliche Beratung verstehen wir als Lotsendienst, der Ihnen hilft, die Klippen des immer komplizierter werdenden Steuerrechts zu umschiffen und Ihnen Wege zeigt, den für Sie optimalen Weg zum Ziel zu finden.  


Unser Leistungsangebot umfasst insbesondere die Finanzbuchhaltung, Lohnbuchhaltung, Jahresabschlusserstellung, die steuerliche und betriebswirtschaftliche Beratung sowie die Vertretung im Rahmen von Betriebsprüfungen, Rechtsbehelfs- und Finanzgerichtsverfahren.

Wir sind für Sie als Partner jederzeit direkter Ansprechpartner bei allen steuerlichen und wirtschaftlichen Fragestellungen mit dem Ziel, Ihre Interessen als Unternehmer, Institution oder Privatperson optimal zu vertreten sowie Ihren wirtschaftlichen Erfolg zu fördern und zu sichern. Wichtigstes Bindeglied zwischen Mandanten und Kanzlei sind unsere geschulten, langjährigen Mitarbeiter.

Einsatzbereitschaft, Schnelligkeit und "Rund-um-Betreuung" sind für uns nicht nur Worte, sondern Selbstverständlichkeit.